Logo der Universität Wien
English

Sie sind hier:>Universität Wien >FLW >Department für Botanik und Biodiversitätsforschung>Tropenstation La Gamba

Forschungs- und Sammelgenehmigung

Für wissenschaftliche Arbeiten in Costa Rica benötigen Sie unbedingt eine Forschungs- und Sammelgenehmigung! Sollten Sie Ihre Daten publizieren wollen, wird von immer mehr Journalen Ihre Forschungsgenehmigungs - Nummer verlangt und auch überprüft. Bedenken Sie, dass illegales Forschen und Sammeln in Costa Rica strafbar ist!

Bei Exkursionen oder Feldpraktika benötigt ausschliesslich die leitenden Personen einen gültigen Forschungsausweis.

Ω Haben Sie vor in mehreren Zonen (außer ACOSA) zu Forschen und/oder zu Sammeln, wenden Sie sich bitte an Frau Lourdes Vargas in San Jose (MINAE in San Jose).

Ω Das Ansuchen Ihrer Genehmigung benötigt Zeit. Denken Sie rechtzeitig daran mit uns in Kontakt zu treten. Die costarikanischen Behörden veranschlagen für die Überprüfung Ihrer Daten eine zwei monatige Frist.

Ω Sollten Sie vorhaben im Rahmen Ihrer wissenschaftlichen Arbeit Pflanzen, Pilze, Tiere oder Bodenproben zu sammeln, so muss im Antrag unbedingt eine möglichst exakte Anzahl der Proben angegeben werden.

Ω Sollten Sie für Ihre wissenschaftliche Arbeit ausschließlich Beobachten oder Tonaufnahmen benötigen und keine Material-Proben sammeln, dann erhalten Sie statt einer Forschungsgenehmigung (Forschungspass) eine Genehmigung für Ihre Beobachtungen. Das kostet Sie um 10 USD weniger.

Um Ihnen den bürokratischen Aufwand zu erleichtern, bieten wir Ihnen 2 mal im Jahr die Möglichkeit an einem gesammelten Ansuchen für die Region ACOSA teilzunehmen. Dafür füllen Sie bitte die Anmeldung auf dieser Seite aus und schicken sie ab.

Um die Forschungsgenehmigung zu besorgen und Ihnen den Forschungspass fristgerecht in Costa Rica übergeben zu können, benötigen wir von Ihnen:

Ω ein Passfoto als jpg (mind. 1024 x 768 px) und zwei Passfotos auf Papier (an das Department für Botanik und Biodiversitätsforschung, Rennweg 14, 1030 Wien schicken, oder abgeben).

Ω eine Kopie des Passes als jpg.

Ω ein Curriculum Vitae, auf Spanisch¹.

Ω eine Projektbeschreibung als MS-Word Dokument, etwa 2 DIN A4 Seiten, auf Spanisch¹.

Die Projektbeschreibung muss folgendes enthalten:
1. Titel der Forschungsarbeit
2. Einleitung
3. Material und Methoden
4. Beschreibung des Forschungsvorhaben
5. Zusammenfassung

Wichtig: Der Antrag muss auch geographische Angaben zum geplanten Untersuchungsgebiet sowie eine Stellungnahme zur Beeinträchtigung des Lebensraumes durch Ihre Sammelaktivität beinhalten!

Ω das ausgefüllte Formular (hier zum download).

Die Tropenstation La Gamba sucht an zwei Terminen im Jahr eine gemeinsame Forschugnsgenehmigung an, der Sie sich anschließen können: Einreichfristen sind immer der 01. Mai für die Genehmigung ab 01. Juli und der 01. November für die Genehmigung ab 1. Jänner des darauffolgenden Jahres. Gültigkeit der Genehmigung max. 6 Monate.

ACHTUNG! Für genetische und biochemische Untersuchungen muß ein spezieller Antrag eingebracht werden! Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Haben Sie vor, in diesen Bereichen wissenschaftlich zu arbeiten, setzen Sie sich mit der Administration der Tropenstation La Gamba in Verbindung!

Sie erhalten den fertigen Forschungspass für USD 80 (USD 60 als MitarbeiterIn der Univ. Wien) in der Tropenstation La Gamba (diese Preisänderung gilt ab dem 01.10.2015). Sollten Sie Interesse haben, Proben nach Österreich auszuführen, nehmen Sie bitte rechtzeitig mit uns Kontakt auf, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.


¹ Sollten Sie Übersetzungshilfe brauchen können Sie sich an Mag. Andres Reyes wenden (Kosten 0,1 € pro Wort).

 

 

Anmeldung zur Forschungs- und Sammelgenehmigung

Ihre Angaben








CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Entscheidungshilfe

Benötigen Sie eine Genehmigung für Ihre wissenschaftliche Arbeit?

Tropenstation La Gamba | Department für Botanik und Biodiversitätsforschung | Rennweg 14 | 1030 Wien | T +43-1-4277-57420